Chronik

1933Am 15.3.1933 gründeten 37 begeisterte Sportler in der Brauerei „Weißes Lamm“ den Verein 1939erstmals nimmt auch eine Jugendmannschaft am Spielbetrieb teil 1945Nach Kriegsende ab dem 25.11. wird der Spielbetrieb wieder auf-genommen 1956Das erste Sportheim wird seiner Bestimmung übergeben 1966Es gelingt der erstmalige Aufstieg in die A-Klasse 1978Erstmals erscheint die Vereinszeitung „FC-Echo“ 1984Es erfolgt der Startschuss zum Neubau des Vereinsheimes 1987Das Sportheim sowie ein weiterer Sportplatz werden in Betrieb genommen.
Die 1. Mannschaft wird Oberfränkischer Hallenfußball Meister
1988Die Tennisabteilung wird gegründet 1989Inbetriebnahme der drei Tennisplätze 1990Einweihung der neuen Sportanlage
Aufstieg der 1. Mannschaft in die BOL
1993Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga 1995Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisklasse 1998Gründung der Basketballabteilung 1999Die 1. Mannschaft wird Oberfränkischer und Bayerischer Vizemeister im Hallenfußball 2004Auflösung der Tennisabteilung 2006Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga 2007Die Basketballabteilungen des 1. FC Strullendorf und des TSV Hirschaid schließen sich zur BG Regnitztal zusammen 2008Aufbau einer Photovoltaikanlage auf dem Sportheim
Feierlichkeiten zum 75-jährigen Vereinsjubiläum
2009Errichtung eines Kleinspielfeldes 2011Aufstieg der 2. Mannschaft in die Kreisklasse.
Meldung einer 3. Mannschaft in der B-Klasse
2012Aufstieg in die Landesliga Nordwest 2013Austritt der Basketballabteilung aus dem Hauptverein wegen Neugründung des Vereins "Basketball Strullendorf" 2014Abstieg aus der Landesliga und freiwilliger Rückzug der 1. Mannschaft in die Kreisklasse Bamberg 2016/17Austritt der Jugendabteilung aus der JFG Bamberg Süd. Bildung der SG "Zeegenbachtal" mit den fünf ortsansässigen Fußballvereinen 2016/17Gründung einer Jugend-Spielgemeinschaft "Zeegenbachtal"mit den fünf ortsansässigen Fußballvereinen 1. FC Strullendorf, DJK SV Geisfeld, DJK SC Mistendorf,SG Roßdorf a.Forst und SV Wernsdorf 2017Katharina Raithel wird Kreissiegerin beim Wettbewerb "Helden U30" des BFV und wird in der Continental-Arena in Regensburg dafür ausgezeichnet. 2017/18Wiederanmeldung einer eigenständigen 2. Mannschaft zum Spielbetrieb 2019Sanierung des Umkleidetrakts mit einem Kostenaufwand von rund 150.000 Euro
1. Mannschaft wird Meister in der Kreisklasse, Gruppe 2 und steigt somit in die Kreisliga auf
2. Mannschaft wird Meister in der B-Klasse, Gruppe 2 und steigt somit in die A-Klasse auf
2020Die Sanierung des Untergeschosses im Vereinsheim wird abgeschlossen, Kosten ca. 225.000 Euro
Aufgrund von "Corona" wird der Trainings- und Spielbetrieb von März bis August völlig eingestellt.
Alle geplanten Vernstaltungen ab diesem Termin mußten aufgrund der Pandemie abgesagt werden.
Unsere Vereinszeitung "FC-Echo" feiert seinen 40. Geburtstag
Markus Graf wird vom Landkreis Bamberg für langjährige hervorragende Dienste in der Jugendarbeit geehrt
2021Aufgrund der Pandemie muss der Rosenmontagsball abgesagt werden.
Im Mai wird die Serie in der Kreisliga ohne weitere Punktspiele für beendet erklärt. Der vom BFV ermittelte Quotient entscheidet über den Auf- und Abstieg. Unsere 1. Mannschaft kann dadurch diese Klasse halten.
Ende Juli beginnt die Punkterunde 2021/22, wir treten in der Kreisliga mit der 1. Mannschaft an und in der A-Klasse, Gruppe 4 mit der 2. Mannschaft.
2022Erneut muss der Rosenmontagsball aufgrund der anhaltenden Corono-Krise abgesagt werden.
Im Mai endet die Punkterunde. Die 1. Mannschaft steigt als abgeschlagener Tabellenletzter in die Kreisklasse ab, Trainer Jürgen Pflaum stellt seinen Posten zur Verfügung, neuer Coach wird Michael Pfänder.
Unsere 2. Mannschaft belegt einen hervorragenden 4. Rang mit ihrem Trainer Markus Ziegler.