Kreisausschuss-Treffen in Hollfeld: Die vorläufige Ligeneinteilung im Kreis 1

19.06.2018

Von Samstagvormittag bis weit in den - nachmittag tagten der Kreisausschuss und der Kreisspielausschuss im Hollfelder Sportheim, um unter anderem die Einteilung der Spielklassen für die Spielzeit 18/19 in den Teilkreisen Bamberg und Bayreuth-Kulmbach festzulegen und vorläufig bekannt zu geben. anpfiff.info war beim öffentlichen Teil der Sitzung mit vor Ort und gibt hier einen Überblick!

Es gibt Teams auf Kreisebene, die sich bereits wieder in der Vorbereitung auf die kommende Serie befinden. Bei den meisten Teams ist klar, welcher Liga sie angehören werden, andere wiederum mussten im Vergleich zur vergangenen Saison wandern.
Kreisvorsitzender Manfred Neumeister begrüßte die anwesenden Funktionäre zur Sitzung, in der es nicht nur um einen Rückblick zur vergangenen und einen Ausblick auf die kommende Serie mit Rahmenterminplan und Auf- und Abstiegsregelung gab. Sondern eben auch die von vielen erwartete Spielklasseneinteilung. Darüber hinaus war den - erneut angewachsenen - Spielgemeinschaften im Kreis ebenso ein eigener Tagesordnungspunkt gewidmet, wie dem Frauen- und Mädchenfußball, dem Jugendspielbetrieb, den Schiedsrichtern (Austausch, SR-Pool), dem Sportgericht (Fallzahlen, besondere Fälle) und dem Ehrenamt.

Relegation
Bei der Relegation im Teilkreis Bamberg kamen zu den 13 Partien 7563 Zuschauer, das bedeutet einen Schnitt von 688. Im Teilkreis Bayreuth/Kulmbach kamen zu den zwölf Spielen 4440 Zuschauer, ein Schnitt von 370 pro Partie.

Absagen/Abmeldungen
In der vergangenen Serie gab es im Kreis 1 134 Spielabsagen, das bedeutet eine summierte Strafsumme von von 12.000 Euro, die die Vereine zu bezahlen hatten. Insgesamt haben 14 Mannschaften zurückgezogen... nahezu eine komplette Liga!!!

Auf- und Abstieg 2018/2019
In den Kreisligen steigen die Meister auf, die Zweiten gehen in die Relegation. Beim Abstieg heißt es diesmal 3+1, also drei direkte Absteiger, ein Relegant. In den Kreisklassen steigen die Meister auf, die Zweitn gehen in die Relegation. Im hinteren Bereich gibt es diesmal zwei feste Absteiger, der Drittletzte geht in die Relegation. In den A-Klassen geht der Meister hoch, die Zweiten gehen in die Relegation. Es gibt weiterhin einen direkten Absteiger und keine Relegation. In den B-Klassen steigt der Meister auf. Weitere bestplatzierte Mannschaften können aufsteigen, wenn auf andere Weise die Normzahl von 105 Mannschaften in der A- Klasse nicht erreicht wird.

Arbeitstagungen
Die Orte und Termine der Arbeitstagungen lauten
- FR, 29.06.2018 BezL Ost und West um 18.30
Uhr beim TSV Breitengüßbach
- SA, 30.06.2018 KL1 + 2, AK4 und AK7 um 10
Uhr beim TSV Neudrossenfeld
- SA, 30.06.2018 KK4 + AK6 + entspr. BK um 13
Uhr beim TSV Neudrossenfeld
- SO, 01.07.2018 KK5 + AK5 + Teile AK7 mit
entspr BK um 10 Uhr bei Eintr. Bayreuth
- MI, 04.07.2018 KK1 + AK1 + entspr. BK um 19
Uhr beim FC Baunach
- DO, 05.07.2018 KK2 + AK2 + entspr. BK um 19
Uhr beim ASV Hollfeld
- SA, 07.07.2018 KK3 + AK3 + entspr. BK um 10
Uhr beim SV Walsdorf.

Landesfinale um den U15 BauPokal am Samstag, den 30.06.2018 bei der JFG Steigerwald

14.06.2018

Landesfinale Spielplan

14.06.2018

Beachvolleyballturnier

10.06.2018

Schwimmfertigkeitsnachweis für Sportabzeichen

10.06.2018

Vorbereitungsplan

29.05.2018

FC Strullendorf
Saison 2018/2019
DER GRUNDSTEIN FÜR EINE ERFOLGREICHE SAISON
(Bezüglich der Freitagstermine steht es der Mannschaft offen, das Training auf 17 Uhr zu legen, sodass der Abend frei ist, da die Einheit max. 70 Minuten dauern wird)

Donnerstag, 21.6 -19.00 Uhr / 1. Trainingseinheit (TE)
Freitag, 22.6 - 19.00 Uhr / 2. TE
Sonntag, 24.6 – 12:00 Uhr – 18:00 Uhr / 3. + 4. TE + gemeinsames Mittagessen
Montag, 25.6 - 19 Uhr / 5. TE
Dienstag , 26.6 - 19/20 Uhr / Mannschaft wird geteilt: 6. TE
1. Teil in Strullendorf (Uwe Schmitt – Technikeinheit)
2. Teil je nach Fitnesszustand in Bamberg (Markus Schnitzer - auf der Erba Insel -Beseitigung von Dysbalancen)
Donnerstag, 28.6 - 19 Uhr / 7. TE
Freitag, 29.6 - 19 Uhr / 8. TE
Sonntag, 1.7 – 12:00 Uhr – 19:00 Uhr / 9. TE + Mittagessen + Spiel gegen
SpVgg Lauter

Montag, 2.7 - 19 Uhr / 10. TE
Dienstag, 3.7 – 19 Uhr / 11. TE - (wie 26.6)
Donnerstag, 5.7 - 19 Uhr / 12. TE
Freitag , 6.7 - 19 Uhr / 13. TE
Samstag, 7.7 - 18 Uhr - Spiel gegen SV Waizendorf

Montag, 9.7 - 19 Uhr / 14. TE
Dienstag, 10.7 – 19 Uhr / 15 TE (wie 26.6)
Donnerstag, 12.7 - 19 Uhr / 16 TE
Freitag, 13.7 - 19 Uhr / 17 TE
Sonntag, 15.7 - 15 Uhr - Spiel gegen DJK Tütschengereuth

Montag, 16.7 - 19 Uhr / 18. TE
Dienstag, 17.7 – 19 Uhr / 19 TE - (wie 26.6)
Donnerstag, 19.7 - 19 Uhr / 20 TE
Freitag, 20.7 -19 Uhr / 21 TE
Samstag, 21.7 – 10:30 - Spiel gegen SV Dörfleins
Sonntag, 22.7 – 12:00 – 17:30 / 22TE – Mittagessen + Spiel gg. Wacker Bamberg

Montag, 23.7 - 19 Uhr / 23TE
Dienstag, 24.7 – 19 Uhr / 24TE
Donnerstag, 25.7 – 19 Uhr / 25TE

Helferessen

17.05.2018

Dieses findet am Freitag, den 15.6. ab 18 Uhr auf unserem Vereinsgelände statt. Eingeladen sind alle
unsere freiwilligen Helfer (Rosenmontagsball, Platzkassierer, Platzwarte, Grill- oder Hüttendienst,
„Geburtstagsüberbringer“). Es gibt reichlich Essen und zu Trinken. Wir verzichten ausdrücklich auf eine
namentliche Einladung, um nicht den einen oder anderen zu vergessen.
Also bitte diesen Termin dringend vormerken und auch erscheinen, da wir ja auch die entsprechenden
Vorbereitungen treffen müssen.

Lesung mit Joans Philipps

17.05.2018

Für alle Fußballfreunde des Vereines

Sicherung der Kleinfeldtore

14.05.2018

Liebe Sportkameraden,

im Moment wird mir desöfteren berichtet, dass Spiele im Kleinfeld über die Bühne gebracht werden, bei denen die Kleinfeldtore nicht gegen das Umkippen gesichert werden. Ich möchte eindringlich darauf hinweisen, dass die Tore zu sichern sind. Dies ist kein Kavaliersdelikt, sondern kann schwerwiegende Folgen für die Spieler und dem Betreiber haben. Auch in den Richtlinien des BFV, im unteren Auszug, steht unter Punkt 5, dass ohne Befestigung der Tore, nicht gespielt werden darf. Also befestigt bitte Eure Tore, bevor etwas passiert.

Richtlinien für den Kleinfeldfußball (D- bis F- Junioren)
I. Spielfeldaufbau
1. Das Spielfeld muss rechteckig sein. (siehe Grafik).
2. Der Strafraum ist 11 Meter von der Torlinie bzw. den Torpfosten zu markieren, der Torraum entfällt ganz.
3. Die Strafstoßmarke ist acht Meter von der Torlinie entfernt. Die Markierungen im Spielfeld können auch mit flachen Hütchen vorgenommen werden.
4. Die Mittellinie mit Anstoßpunkt ist zu markieren. Die Spielfeldbegrenzungen können auch abgesteckt werden (Fahnen, Hütchen und dergleichen).
5. Es dürfen nur Tore der Größe 5 x 2 Meter verwendet werden, die zu befestigen sind. Ohne Befestigung der Tore darf nicht gespielt werden.

KJR-Schwimmfest

14.05.2018

Liebe KJR-Delegierte,

bereits zum 58. Mal veranstaltet der Kreisjugendring am 23. Juni sein Schwimmfest. Diesmal sind wir im Freibad Hallstadt zu Gast.

In den Disziplinen Brust, Kraul und Staffel können sich alle schwimmbegeisterten Jugendlichen aus dem Landkreis im sportlichen Wettkampf messen.

Der Spaßfaktor ist dabei nicht nur für Gruppen aus Schwimmvereinen groß - auch Jugendliche aus anderen Verbänden und Vereinen sind herzlich willkommen! Warum also nicht mal die Kids aus der eigenen Jugendgruppe anmelden und eine Aktiv-Gruppenstunde im Freibad verbingen?

Alle Informationen zum Schwimmfest gibt es auf unserer Homepage: https://www.kjr-bamberg-land.de/veranstaltungen-des-kjr/sportliche-angebote/schwimmfest/

Nächstes Spiel

Lade anpfiff-Widget...

Sponsoren

Freitag, 22. Juni 2018

Johannifeuer beim FC Strullendorf

Freitag, 09. November 2018

Kabarett mit Michl Müller

Michl Müller geht mit seinem neuen
Programm „Müller...nicht Shakespeare!“ ab
Oktober 2017 auf Tour.
Scharfsinnig nimmt Michl Aktuelles aus Politik
oder Gesellschaft aufs Korn, dabei ist der
Humor des fränkischen Kabarettisten
gewohnt lebensnah und authentisch. Der
selbsternannte „Dreggsagg“ (Fränkisch für
„Schelm“) aus Bad Kissingen spricht alles an,
für ihn gibt es keine Tabus.
Michls Kabarettprogramm ist packend und mitreißend bei seiner Reise durch den alltäglichen
Wahnsinn unserer Zeit. Mit seinem fränkischen Dialekt und seinem spitzbübischen Charme hat er
dabei das Publikum schnell auf seiner Seite.
Nach einem Abend mit dem energiegeladenen Michl Müller


Kabarettabend am Freitag, 9.11.2018 um 20 Uhr
Hauptsmoorhalle in Strullendorf

Karten ab sofort beim
BVD in Bamberg, Lange Straße 39/41, Tel. 0951-980 8220
Apotheke in Strullendorf, Forchheimer Straße 47. Tel. 09543-82 00 00
Hsm.HM-Halle Rudi Schindler, Strullendorf, Hauptsmoorstraße 4, Handy 0170-788 11 22
Buchhandlung Monolog in Hirschaid, Nürnberger Straße 46, Tel. 09543-442 12 66
Buchhandlung Streit in Forchheim, Am Rathaus, Sattlertorstraße 5, Tel. 09191-2408